Berufsausbildung in Teilzeit

Eine Berufsausbildung machen und gleichzeitig für Kinder und Familie da sein!?

Das stellt junge Eltern – vor allem alleinerziehende Mütter oder Väter – vor zeitliche, organisatorische und finanzielle Probleme. Nicht selten bleibt in so einer Situation die berufliche Zukunft junger Erwachsener oder Jugendlicher auf der Strecke; aber eine solide Ausbildung ebnet noch am ehesten den Weg zu einer selbstbestimmten und unabhängigen Lebensführung.

Sie haben Fragen zur Teilzeitausbildung?

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Bonn steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Im Ratgeber Teilzeitausbildung finden Sie dazu die wichtigsten Hintergrundinformationen, Ansprechpartner in der Bundesstadt Bonn und Tipps, wie Sie am besten vorgehen.

 

Teilzeitausbildung - wie funktioniert das konkret?

  • Verringerung der durchschnittlichen Arbeitszeit auf 75%, d.h. sechs Stunden täglich bzw. 30 Stunden wöchentlich (einschließlich Berufsschulbesuch)
  • die Verlängerung der Ausbildungsdauer ist (in Absprache mit der zuständigen Kammer) möglich, wenn unter den gegebenen Umständen abzusehen ist, dass das Ausbildungsziel in der regulären Ausbildungszeit nicht erreicht wird 
  • Zahlung von 75% der regulären Ausbildungsvergütung
  • 100% des vorgesehenen Berufsschulbesuchs.

 

Wenn Sie

  • einen anerkannten Schulabschluss besitzen
    (Hauptschulabschluss, Fachoberschulreife, Abitur),
  • einen Berufswunsch im Hinterkopf haben,
  • aber wegen familiärer Verpflichtungen bisher einfach keine Zeit für eine Berufsausbildung hatten,

dann hilft Ihnen ModUs – Modulares Unterstützungssystem für Mütter, Väter, Kinder und Betriebe , Ihre Berufsplanung mit Kind in die eigenen Hände zunehmen.

Das Projekt ModUs unterstützt Sie als künftige/n Azubi in folgenden Bereichen:

  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Suche nach einem Einstiegspraktikum und einer Ausbildungsstelle
  • Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche
  • Organisation der Kinderbetreuung und des Arbeitsalltags
  • Vermittlung bei Konflikten im Ausbildungsbetrieb.

Bei Interesse an ModUs wenden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Ansprechpartner im Jobcenter Bonn oder an den Projektträger CJD.

Hausanschrift:
CJD Bonn, Beratungsbüro ModUs
Wachsbleiche 1
53111 Bonn
Tel.: 0228 60 88 94 40

Postanschrift
Graurheindorfer Str. 149
53117 Bonn

Kontakt:
Leiterinnen des Beratungsbüros:
Mirjam Jung 
Eve Vanmarcke (Ansprechpartnerin für das Landesprogramm TEP - "Teilzeitausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen")

Pädagogische Mitarbeiterin:
Stefanie Bendels-Kämmer

Internet: www.cjd-bonn.de
Email: cjd.bonn.modus@cjd.de 


 

 

 

Aktuell

Info-Broschüre
Einfach erklärt - wichtige Begriffe zur Grundsicherung (SGB II) für Arbeitsuchende.


OPTIONEN

normal gross groesser drucken